Tag Archives: Suppe

Tessiner Maissuppe

11 Okt

Was koche ich heute Abend?

Diese Frage stellen sich tagtäglich unzählige Menschen. Bei mir lautet die Frage jeweils eher so: Was koche ich heute Abend nicht? Meist sprudeln in meinem Kopf derart viele Rezeptkreationen, längst überfällige Gerichte, die ich mal nachkochen wollte oder mein Kühlschrank platzt aus allen Nähten voller gluschtiger Leckereien – da muss ich mich selbst  manchmal ziemlich zügeln, damit der Feierabend nicht in einem Energieanfall von Kochwut (oder -lust) ausartet. Hin und wieder verlassen auch nach einem langen, harten Arbeitstag zu fortgeschrittener Stunde noch aufwändig inszenierte Teller meine Küche, die schmecken als wäre eine halbe Küchenbrigade 24 Stunden hinter den Töpfen gestanden.

Aber nur hin und wieder. Oft muss und darf es auch schnell und unkompliziert gehen. Und da kommen die Suppen ins Spiel! Wie schön, dass draussen vor dem Fenster langsam aber sicher der herbstliche Nebel wieder aufzieht und Wind und Regen die farbenfrohen Blätter von den Bäumen fegen. Da gelüstet es meinen Magen dann jeweils nach einer wärmenden Suppe, ohne dabei über den Verlust des Sommers klagen zu müssen. Schliesslich bringt der Herbst uns Kulinarikern auch die längst erwartete Erntezeit, in der sich dann allerlei so sorgsam gezüchtetes Gemüse zu eben köstlichen Suppen verarbeiten lässt.

Ausserdem: Suppen kann man verdammt schnell zu sich nehmen, also quasi trinken. Zutaten schnippeln, rein in den Topf, Deckel drauf, Herd an, Füsse hoch. Die Zubereitung erfordert daher in der Regel bloss ein paar Minuten Rüstarbeit und einen anständigen Mixer. In diesem Zusammenhang: mit einem guten Mixer (oder Mixstab) lässt sich so ziemlich alles in eine Suppe verwandeln –  somit auch ein prima Versteck für Reste im Kühlschrank! Denn es ist leider eine traurige Tatsache, dass wir Westler nicht fähig sind, zunächst unseren Kühlschrank leer zu fressen, bevor wir wieder einkaufen gehen. Gemäss einer neuen Studie wandert dadurch alleine in der Schweiz eine komplette Mahlzeit pro Kopf und Tag (!) in den Müll. Ziemlich krasse Verschwendung!

Fazit: Gehet hin und esst mehr Suppe! Und das folgende Rezept für eine Tessiner Maissuppe ist wirklich kinderleicht. Es ist mir noch nicht mal peinlich. Weiterlesen

Werbeanzeigen