Tag Archives: Flammkuchen

Flammchueche goes Dürüm

17 Okt

Ein Türke im Elsass

Voilà. Eine türkisch-elsässische Liaison! Obwohl – ein waschechter Elsässer würde mir vermutlich den Kopf abreissen, wenn er das nachfolgende Rezept liest. Schuldig im Sinne der Anklage, denn zwischen meiner Kreation und dem Original liegen Welten. Mindestens Strasbourg-Istanbul. Und zurück. Und trotzdem, ich stehe dazu. Zumal es sich hierbei wirklich um ein blitzschnelles, kinderleichtes Rezept à la minute handelt.
Naja, ein Rezept à la 20 minutes, um genau zu sein.

Der Zeit einen saftigen Streich schlagen wir dadurch, indem wir als „Teiggrundlage“ simple Dürüms oder Tortillas verwenden. Die gibt’s beim Türken des Vertrauens frisch oder in der Exotenabteilung eines jeden Supermarkts abgepackt zu kaufen. Und es funktioniert tatsächlich!

Ausserdem bieten wir hier eine willkommene Abwechslung zu den vor Fett triefenden Dönertaschen. Zugegeben, die schmecken zwar (nicht überall), aber die mächtige Fleischfahne mit Zwiebelnote, welche einem anschliessend aus dem Rachen entsteigt, die haut den stärksten Mann um und raubt einem fast die Besinnung. Schon mal im Zug gesessen und neben dir hat sich einer genüsslich einen Döner einverleibt? Ihr wisst wovon ich spreche!

Nun ja, niemand behauptet nach dem Genuss von Flammkuchen rieche man nach Blumen, aber trotzdem, wir huldigen hier einer durchaus verlockenden Alternative. Den Unterschied macht einmal mehr die Ziege. Oder deren Milch. Als Basis verwenden wir nämlich heute anstatt klassischer Crème fraiche mal Ziegenfrischkäse! Dazu gesellen sich goldbraun karamellisierte Zwiebeln, würziger Prosciutto San Daniele, frischer Schnittlauch und zum Schluss ein Hauch selbstgemachte Balsamicoglace.

Und das alles in lediglich 20 Minuten. Versprochen! Schwör auf Dürüm! Weiterlesen

Werbeanzeigen